Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Samstag, 25. Oktober 2014

Gestürzter Mountainbiker

Die Alarmierung zu einem gestürzten Biker im Mountainbike Trail in Miltenberg war am Samstag zum Glück nur eine Übung.

Am Samstag, den 24. Oktober 2014 fand in Miltenberg eine Einsatzübung mit einem gestürzten Mountainbiker statt. Treffpunkt für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Miltenberg, des HvO Miltenberg-Bürgstadt, die UGRett aus Eichenbühl, einem Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK KV Miltenberg-Obernburg und der Bergwacht Mespelbrunn war um 13:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Miltenberg. Vor der Einsatzübung erfolgte zunächst eine kurze Einweisung in das Rettungskonzept des Miltenberger Mountainbike Trail durch den Ersteller, unsren Bergwacht Notarzt Dr. Florian Bofinger.

Nach der Einweisung erfolgte die Umsetzung in der Praxis durch einen angenommen Sturz eines Mountainbiker im Tobis Trail. Als Verfügungsraum der anfahrenden Kräfte wurde ein T-Punkt der Rettungskette Forst an der Wenschdorfer Steige definiert. Dort angekommen wurde der betroffene Trail, welcher in drei Teile unterteilt ist, systematisch nach dem gestürzten Mountainbiker durch die verschiedenen Hilfsorganisationen abgesucht.

Im dritten Abschnitt des Tobis Trail konnte der schwer verletzte Mountainbiker durch einen Fußtrupp der Feuerwehr gefunden werden. Feuerwehr und Kräfte des HvO übernahmen umgehend die Erstversorgung während die Bergwacht an die Einsatzstelle verlegte. Dort angekommen wurde die Einsatzstelle vom Einsatzleiter der Bergwacht näher inspiziert und die seilgesicherte Rettung mittels der Gebirgstrage an die Einsatzkräfte in Auftrag gegeben. Nachdem Bau eines Standplatz konnte das Rettungsgerät zum Patient gebracht werden, dieser erweitert medizinisch versorgt, in die Gebirgstrage umgelagert, schonend und gesichert mit vereinten Kräfte zum Bergwacht Rettungsfahrzeug gerettet werden. Anschließend erfolgte der Transfer zur UGRett aus Eichenbühl zum zuvor definierten Übergabepunkt am Schützenhaus in Miltenberg.

Durch die gute organisationsübergreifende Zusammenarbeit vor Ort, war es möglich den verletzten Mountainbiker schnell zu finden bzw. sicher aus dem sehr schwer zugänglichen Gelände zu Retten.

Ein Herzliches Dankeschön an alle Helfer vor Ort für die gute Zusammenarbeit und besonders der FF Miltenberg für die Einladung zur Übung.

Autor: Bergwacht Mespelbrunn

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum