Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Freitag, 21. September 2018

Einsatzreiche Woche für die Bergwacht Unterammergau

Bergwacht Unterammergau bei Notfalleinsatz und Suchaktionen gefordert

Um die seit Frühling im Ammergebirge vermissten Bergsteiger zu finden, fand am Mittwoch den 19.09.2018 eine weitere großangelegte Suchaktion der Polizei statt. Die Bergwacht Unterammergau war gemeinsam mit Kräften der Bergwacht Oberammergau, der alpinen Einsatzgruppe der Polizei sowie dem Polizeihubschrauber Edelweiß 7 im Einsatz. Im Bereich des Brunnenköpfls entdeckten die Einsatzkräfte dabei einen Leichnam, welcher geborgen und von der Polizei der rechtsmedizinischen Untersuchung übergeben wurde.

Am darauf folgenden Freitag den 21.09.2018 wurde die Bergwacht Unterammergau zu einer weiteren Vermisstensuche im Bereich Notkarspitze alarmiert. Ein 68-jähriger Urlauber war von einer Bergtour vom Vortag nicht zurückgekehrt. Gemeinsam mit Einsatzkräften der Bergwachtbereitschaften Oberammergau und Bad Kohlgrub, der alpinen Einsatzgruppe der Polizei sowie dem Rettungshubschrauber RK2 und dem Polizeihubschrauber Edelweiß 4 fand eine Suchaktion statt. Dabei entdeckten die Einsatzkräfte leider den leblosen Körper des Vermissten, welcher anschließend geborgen wurde.

Während der laufenden Suchaktion an der Notkarspitze wurde die Bergwacht Unterammergau zu einer Urlauberin mit Verdacht auf Sprunggelenksfraktur an der Hörnlesüdseite alarmiert. Die Einsatzkräfte versorgten die 55-Jährige, welche anschließend mit dem Rettungsfahrzeug ins Tal transportiert und an den Landrettungsdienst übergeben werden konnte.

Autor: BW Unterammergau

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum