Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Die Bergrettungswache

60 Jahre Seeleinsee-Diensthütte im Hagengebirge

unsere BW-Bereitschaftsleitung

Bergwacht-Bereitschaftsleiter Stefan Strecker und Urs Strozynski

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Bergwacht Bad Reichenhall.Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten uns kurz vorstellen.

Unsere Bergwachtbereitschaft besteht aktuell aus 75 Mitgliedern, darunter 48 aktiven Bergrettern. Die Mitglieder unserer Bergwachtbereitschaft sind alle ehrenamtlich tätig und sie sind hoch motiviert. Wir helfen zu jeder Zeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände. Unsere Hauptaufgabe ist es, den Rettungsdienst im alpinen und unwegsamen Gelände durchzuführen. Im Jahr 2016 hatten wir in unserem Einsatzgebiet, welches eine Fläche von ca. 180 km² im mittleren Landkreis Berchtesgadener Land umfasst, 80 Einsätze zu bewältigen.

Unsere neue Rettungswache befindet sich seit Mai 2012 an der Reichenbachstr. 17 in Bad Reichenhall.

Auf unserer Homepage erhalten Sie Informationen über die aktuellen und vergangenen Einsätze, über Meldungen und Nachrichten, die Aufgaben der Bergwacht, das Einsatzgebiet, die Führungsmannschaft (Organigramm), die Ausbildung und auch Veranstaltungen unserer Gemeinschaft.

Ihre Leitung der Bereitschaft

 

Dienstag, 20. August 2019

Bergwacht und Bundespolizei bergen einen Kilometer Seile nach Rettungsaktion am Poschberg

Einsatzkräfte der Bergwachten im Saalachtal und die Besatzung eines Transporthubschraubers der Bundespolizei haben Ausrüstung abgebaut und geborgen,

SCHNEIZLREUTH/BAUMGARTEN – Einsatzkräfte der Bergwachten im Saalachtal und die Besatzung eines Transporthubschraubers der Bundespolizei haben am Dienstagnachmittag zusammen rund einen Kilometer an Seilen und andere Ausrüstung abgebaut und geborgen, die bei der letzten Rettungsaktion auf der Nordostseite des Poschbergs im Lattengebirge bedingt durch Wetter, Dunkelheit und das steile Absturzgelände zurückgelassen werden mussten. Die Heli-Besatzung setzte die Bergretter an zwei Stellen im steilen Gelände mit der Rettungswinde ab. Nachdem die Einsatzkräfte die Abseilstellen und Geländerseile abgebaut hatten, nahm sie die Bundespolizei wieder mit der Winde auf und flog sie zum Landeplatz in die Hochstaufen-Kaserne aus.

Autor: Rei E 32__2019

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum

 

 

Gesamtzähler seit 01-01-2019, wir freuen uns über jeden Besucher der sich für unsere ehrenamtliche Tätigkeit interessiert
770653