Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Die Bergrettungswache

unsere BW-Bereitschaftsleitung

Bergwacht-Bereitschaftsleiter Stefan Strecker und Urs Strozynski

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Bergwacht Bad Reichenhall.Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten uns kurz vorstellen.

Unsere Bergwachtbereitschaft besteht aktuell aus 75 Mitgliedern, darunter 48 aktiven Bergrettern. Die Mitglieder unserer Bergwachtbereitschaft sind alle ehrenamtlich tätig und sie sind hoch motiviert. Wir helfen zu jeder Zeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände. Unsere Hauptaufgabe ist es, den Rettungsdienst im alpinen und unwegsamen Gelände durchzuführen. Im Jahr 2016 hatten wir in unserem Einsatzgebiet, welches eine Fläche von ca. 180 km² im mittleren Landkreis Berchtesgadener Land umfasst, 80 Einsätze zu bewältigen.

Unsere neue Rettungswache befindet sich seit Mai 2012 an der Reichenbachstr. 17 in Bad Reichenhall.

Auf unserer Homepage erhalten Sie Informationen über die aktuellen und vergangenen Einsätze, über Meldungen und Nachrichten, die Aufgaben der Bergwacht, das Einsatzgebiet, die Führungsmannschaft (Organigramm), die Ausbildung und auch Veranstaltungen unserer Gemeinschaft.

Ihre Leitung der Bereitschaft

 

Freitag, 24. Mai 2019

70-Jährige stürzt vom Hochstaufen-Gratweg auf ein Schuttband

verletzt sich am Kopf und an der Hand

BAD REICHENHALL/NONN – Eine 70-jährige Pinzgauerin ist am Freitagmittag am Hochstaufen-Gratweg kurz nach der Einmündung des Goldtropfsteigs nur wenige Minuten vom Reichenhaller Haus entfernt gestolpert, gestürzt und rund fünf Meter weit auf ein unterhalb verlaufenes Schuttband gefallen, wobei sie sich am Kopf und an der Hand verletzte. Weitere Mitglieder ihrer Alpenvereinswandergruppe leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Die kurz nach 11.45 Uhr alarmierte Reichenhaller Bergwacht und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ versorgten die Verletzte notärztlich und flogen sie sitzend am Rettungstau ins Tal in die Hochstaufen-Kaserne. Während der Versorgung am Unfallort durch Notarzt und Bergretter landeten der Pilot und der Notfallsanitäter am Mittelstaufen und warteten. Eine Rettungswagen-Besatzung des Freilassinger Roten Kreuzes brachte die 70-Jährige dann zur Kreisklinik Bad Reichenhall. „Christoph 14“ flog anschließend noch den Bergwachtmann ins Tal. Der Einsatz dauerte eine gute Stunde.

Autor: BW Rei E 16 2019

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum

 

 

Gesamtzähler seit 01-01-2019
452187