Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

unsere BW-Bereitschaftsleitung

Bergwacht-Bereitschaftsleiter Stefan Strecker und Urs Strozynski

 

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Bergwacht Bad Reichenhall.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten uns kurz vorstellen.

Unsere Bergwachtbereitschaft besteht aktuell aus 75 Mitgliedern, darunter 48 aktiven Bergrettern. Die Mitglieder unserer Bergwachtbereitschaft sind alle ehrenamtlich tätig und sie sind hoch motiviert. Wir helfen zu jeder Zeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände. Unsere Hauptaufgabe ist es, den Rettungsdienst im alpinen und unwegsamen Gelände durchzuführen. Im Jahr 2016 hatten wir in unserem Einsatzgebiet, welches eine Fläche von ca. 180 km² im mittleren Landkreis Berchtesgadener Land umfasst, 80 Einsätze zu bewältigen.

Unsere neue Rettungswache befindet sich seit Mai 2012 an der Reichenbachstr. 17 in Bad Reichenhall.

Auf unserer Homepage erhalten Sie Informationen über die aktuellen und vergangenen Einsätze, über Meldungen und Nachrichten, die Aufgaben der Bergwacht, das Einsatzgebiet, die Führungsmannschaft (Organigramm), die Ausbildung und auch Veranstaltungen unserer Gemeinschaft.

Ihre Leitung der Bereitschaft

Freitag, 19. Mai 2017

39-jähriger Wanderer bricht sich an der Koch-Alm den Oberarm

beim Wandern von der Steiner Alm nach Piding auf der Forststraße an der Koch-Alm schwer gestürzt

PIDING/URWIES – Die Reichenhaller Bergwacht hat am Mittwochabend einen 39-jährigen Bayerisch Gmainer auf der Nordseite des Hochstaufens gerettet, der beim Wandern von der Steiner Alm nach Piding auf der Forststraße an der Koch-Alm schwer gestürzt war und sich den rechten Oberarm gebrochen hatte. Als gegen 18.20 Uhr der Notruf einging, fuhren vier Einsatzkräfte, darunter auch der Bergwacht-Notarzt, mit dem Geländefahrzeug zur Unfallstelle und versorgten den Mann notfallmedizinisch. Er wurde zum Wanderparkplatz nach Urwies gefahren und dort an eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes übergeben, die ihn in die Kreisklinik Bad Reichenhall einlieferte.

Bereits am vergangenen Freitagabend (12. Mai) musste die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ zur Stoißer Alm fliegen und dort einen gestürzten Radfahrer versorgen und abtransportieren.

Autor: BWRei E 08__2017

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum

 

 

Gesamtzähler seit 01-01-2017
318187