Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Die Bergrettungswache

unsere BW-Bereitschaftsleitung

Bergwacht-Bereitschaftsleiter Stefan Strecker und Urs Strozynski

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Bergwacht Bad Reichenhall.Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten uns kurz vorstellen.

Unsere Bergwachtbereitschaft besteht aktuell aus 75 Mitgliedern, darunter 48 aktiven Bergrettern. Die Mitglieder unserer Bergwachtbereitschaft sind alle ehrenamtlich tätig und sie sind hoch motiviert. Wir helfen zu jeder Zeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände. Unsere Hauptaufgabe ist es, den Rettungsdienst im alpinen und unwegsamen Gelände durchzuführen. Im Jahr 2016 hatten wir in unserem Einsatzgebiet, welches eine Fläche von ca. 180 km² im mittleren Landkreis Berchtesgadener Land umfasst, 80 Einsätze zu bewältigen.

Unsere neue Rettungswache befindet sich seit Mai 2012 an der Reichenbachstr. 17 in Bad Reichenhall.

Auf unserer Homepage erhalten Sie Informationen über die aktuellen und vergangenen Einsätze, über Meldungen und Nachrichten, die Aufgaben der Bergwacht, das Einsatzgebiet, die Führungsmannschaft (Organigramm), die Ausbildung und auch Veranstaltungen unserer Gemeinschaft.

Ihre Leitung der Bereitschaft

 

Freitag, 18. Januar 2019

Wir trauern um unseren Kameraden Otto Zach

Otto war 45 Jahre Mitglied unserer Bereitschaft

Nachruf Otto Zach (verstorben am 12.01.2019)

Im September 1973 ist Otto in die Bergwacht Bad Reichenhall eingetreten und war damit 45 Jahre Mitglied unserer Bereitschaft. Er war nicht nur begeisterter Ersthelfer in den Bergen und bei vielen Einsätzen mit dabei, er hat auch bereits Mitte der siebziger Jahre die Diensthütte auf der Törlschneid als emsiger Hüttenwart übernommen. Ab Mitte der achtziger Jahre wurde er vom heutigen Hüttenwart Rupert Erber immer mehr unterstützt, der „Amtsübergang“ war fließend, aber bis 2006 hat Otto auf der Hütte mitgeholfen.

Die kleine, abgeschiedene Hütte am Berg war für Otto so etwas wie eine zweite Heimat. Oftmals hat er die Weihnachtsfeiertage alleine in aller Stille und Abgeschiedenheit dort oben verbracht, aber auch viele gesellige Abende an Sylvester oder die legendären Kletterabschiede im lustigen Kreis seiner Freunde.

Wie alle Bergretter, war er viel in den Bergen unterwegs, und das nicht nur als Bergsteiger. Z. B. hat er – sozusagen als Kameraassistenz vom Heim Fonse - Filmprojekte wie die Erstbegehung vom Schmid Franz am Weitschartenkopf oder eine dreitägige Skiunternehmung im Bereich Wasseralm – Teufelshörner begleitet.

Auch wenn er sich in den letzten Jahren etwas rar in der Bergwacht gemacht hat, so erinnern sich die älteren Kameraden noch sehr gut an Otto als einen umgänglichen, ehrlichen und geradlinigen Menschen, der immer da war, wenn noch eine Hand gebraucht wurde. Vor allem sein verschmitzter Humor wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Autor: BW Rei N 07 2019

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum

 

 

Gesamtzähler seit 01-01-2019
205145