Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Donnerstag, 15. September 2016

Einsatz im Bereich der Rottauer Weissenalm

Transport der verunfallten Person bis ins Krankenhaus Prien

Am Montag, 12.09.2016, gegen 18:00 Uhr wurde die Bergwacht Grassau zu einer gestürzten Person im Bereich der Weissenalm gerufen. Nachdem der Verdacht einer Beinfraktur bestand wurde zugleich auch der Bergwacht-Notarzt alarmiert. Da sich der Unfall im Bereich einer aufgelassenen Forststraße ereignete startete zunächst ein Voraustrupp mit Bergwacht-Notarzt mit dem Quad. Wegen starker Schmerzen erfolgte im ersten Schritt die Schmerztherapie. Im Anschluss wurde das geländegängige Einsatzfahrzeug herangeführt und die Verunfallte nach ausreichender Stabilisierung abtransportiert.

Da zum weiteren Transport kein Krankentransportwagen zur Verfügung stand, erfolgte nach Absprache mit der Rettungsleitstelle Traunstein der Weitertransport ins Krankenhaus nach Prien am Chiemsee durch die Bergwacht Grassau.

Wieder einmal hat sich das Zusammenspiel von Quad und Rettungsfahrzeug bestens bewährt. Durch die schnelle Anwesenheit des Bergwacht-Notarztes konnte die Patientin schnell versorgt werden. Nach etwa eineinhalb Stunden war der Einsatz wieder beendet.

Autor: Martin Plenk

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum