Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Mittwoch, 23. April 2014

Lawinenhundeführer beim IKAR-Workshop in Tirol

Sieben Lawinenhundeführer der Regionen Allgäu, Chiemgau und Hochland nahmen beim IKAR-Workshop in Kühtai (Tirol) teil.

Beim Workshop der Internationalen Kommission für Alpines Rettungswesen (IKAR) übten die Lawinenhundeführer gemeinsam mit ihren Tieren zwei Tage lang die Suche nach Verschütteten im winterlichen Gebirge. Ähnlich wie bei einem echten Einsatz wurden die Suchhundeteams mit einem Hubschrauber zum Einsatz- bzw. Übungsort geflogen. Auf der "Übungslawine" angelangt, suchten Hund und Herrchen nach zuvor vergrabenen Kleidungsstücken, Ausrüstungsgegenständen oder Menschen. Im Anschluss gab der Präsident der IKAR Subkommission Lawinenhunde, Marcel Meier, jedem Hundeführer eine Rückmeldung zu seiner Leistung und der des Hundes.

Das Abendprogramm bestand aus zahlreichen Vorträgen rund um die Arbeit mit Hunden bei Lawineneinsätzen. Die Lawinenhundeführer nutzten die Zeit zum Erfahrungsaustausch untereinander und profitierten dabei vom großen Erfahrungsschatz der Anwesenden. Es zeigte sich deutlich, dass alle Nationen über eine ähnliche Arbeitsweise verfügen und das oberste Ziel alle vereint: verschüttete Personen möglichst rasch zu finden.

Am Ende des Workshops gab Marcel Meier bekannt, dass eines der zentralen Themen beim nächsten Workshop im Jahr 2016 die Ausbildung der Junghunde sein werde.

Insgesamt nahmen 35 Lawinenhundeführer aus 12 Nationen am Workshop der Subkommission Lawinenhunde der IKAR vom 9. bis 12. April in Kühtai (2017 m, Tirol) teil. Die Bergwacht Bayern war mit sieben Hundeführern aus drei Regionen vertreten.

Auf dem Gruppenbild zu sehen sind (von links nach rechts):
LHS Allgäu: Hannes Bruckdorfer, Thomas Füss, Michael Gimbel;
LHS Hochland: Andreas Schütz, Thomas Heinfling;
LHS Chiemgau: Achim Tegethoff, Jörg Riechelmann.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum