Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Donnerstag, 22. Dezember 2011

Schönes Herbstwetter, viele Einsätze

Mehrere Einsätze am Wochenende halten Retter in Atem

In der Nacht auf Samstag 1.10.2011 wurde die Bergwacht  Krün  gegen 3:20 Uhr alarmiert. Wegen Verdachts auf eine Nierenkolik musste ein 55-jähriger  Bergwanderer vom Soiernhaus ins Tal gebracht werden.  8 Mitglieder der Bergwacht Krün und ein Bergwacht Notarzt übernahmen die Erstversorgung und brachten den Patienten ins Tal, wo er anschließend dem Landrettungsdienst  zum Weitertransport ins Klinikum übergeben wurde.

Am Sonntag den 2.10.2011 wurde die Bergwacht Krün gegen 19 Uhr erneut alarmiert.

Ein 72-jähriger Wanderer musste wegen Erschöpfung und Unterzucker vom Schwarzkopf  gerettet werden. Hierbei waren ebenfalls 8 Mitglieder der Bergwacht Krün im Einsatz.

Im Anschluss an diesen Einsatz mussten unsere beiden Rettungshundeführer  noch zu einem Felssturz nach Garmisch-Partenkirchen ausrücken, bei dem aber glücklicherweise niemand verschüttet wurde. An Feierabend war aber noch nicht zu denken. Bei einer erfolgreichen Vermisstensuche in Mittenwald  waren unsere Hundeführer mit ihren Vierbeinern bis in die frühen Morgenstunden gefordert. 

Autor: GS BW Krün

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum