Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Samstag, 7. Juli 2012

Erneut Einsatz in der Pähler Schlucht

Bereits zum zweiten mal innerhalb kurzer Zeit musste die Bergwacht Weilheim einen verunfallten Wanderer aus der Pähler Schlucht retten.

Am vergangen Freitag wurde die Bergwacht Weilheim gegen 18:40 Uhr erneut zum Einsatz in die Pähler Schlucht alarmiert. Dort hatte sich ein ca. 60 jähriger Mann bei einem Sturz im hinteren Bereich der Schlucht Verletzungen am Sprunggelenk zugezogen und konnte diese nicht mehr selbstständig verlassen. Ebenso wurde der Rettungshubschrauber Christoph Murnau sowie der Einsatzleiter Loisachtal Süd hinzu alarmiert.

Aufgrund des aufziehenden starken Unwetters konnte der Hubschrauber nur seine medizinische Crew am Eingang der Schlucht absetzen. Diese erreichte kurze Zeit später die Einsatzstelle zu Fuss und unterstützte den dort bereits anwesenden Rettungsdienst des BRK bei der Versorgung des Patienten. Die starken Regenfälle und das anhaltende Gewitter zwangen die Rettungsmannschaften den Verunfallten zu Fuß mit der Gebirgstrage zum Ausgang der Schlucht zu bringen. Nach ca. einstündigem Transport, auf etwa der Hälfte des Weges,  gelang es noch dem Piloten des Rettungshubschraubers trotz einsetzender Dämmerung und starken Windes den Verunfallten gemeinsam mit dem Notarzt per Rettungswinde aus der Schlucht aufzunehmen. Die restliche Rettungsmannschaften verließen gemeinsam mit der Begleiterin des Patienten zu Fuß die Schlucht.

Der Einsatz war gegen 21:30 Uhr für alle Beteiligten beendet. (Im Einsatz waren die Bergwacht Weilheim, der EL Loisachtal Süd, die Besatzung des Christoph Murnau sowie das BRK Weilheim.)

Autor: MG

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum