Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Samstag, 10. Juni 2017

Sprunggelenksverletzung am Jochberg

Anstrengender Transport ins Tal mit der Gebirgstrage

Beim Aufstieg von der Kesselberghöhe zum Jochberg verletzte sich am Samstag, den 10. Juni 2017 am frühen Nachmittag ein Wanderer am Sprunggelenk. Nach telefonischem Kontakt entschloss sich der Einsatzleiter unter Berücksichtigung des Verletzungsbildes und des angeblichen Unfallortes im unteren Bereich des Aufstiegs im dicht bewaldeten Gebiet zum terrestrischen Abtransport der verletzten Person. Es stellte sich dann jedoch heraus, dass die Unfallstelle doch deutlich weiter in Richtung Jochberg lag. Nach der Erstversorgung mit Vakuumschiene wurde der Patient mittels Gebirgstrage zur Passhöhe gebracht und an den RTW übergeben. Nach ca. 2,5 Stunden war der Einsatz der fünf Bergwachtler beendet.

Autor: BW Kochel a. See

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum