Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Freitag, 5. Juni 2015

Bergwacht bei Waldbrand in Hinterstein im Einsatz

Großaufgebot an Rettungskräften

Um ein Feuer in einem unzugänglichen Bergwald in der Nähe des Kraftwerk Auele im Hintersteiner Tal zu löschen, rückte die Feuerwehr an Fronleichnahm gegen Abend mit einem Großaufgebot an. Mit Hilfe von zwei Hubschraubern konnte der Waldbrand dann kurz vor Eintritt der Dunkelheit gelöscht werden.

Die Bergwacht Hinterstein war mit 6 Rettern zur Unterstützung der Feuerwehr in dem steilen Gelände im Einsatz. Ein Bergwächtler, der gleichzeitig bei der Feuerwehr tätig ist, koordinierte an der Einsatzstelle die Löscharbeiten der Hubschrauber und stellte den Kontakt der Eisatzleitung im Tal zur Brandstelle dar. Der Bergwacht-Einsatzleiter unterstützte im Tal die Einsatzleitung der Feuerwehr. Die restlichen Retter waren zur Sicherstellung des Rettungsdienstes für die Einsatzkräfte in Bereitschaft. Mit dem Rettungsfahrzeug Amarok konnte ein steiler, schlecht fahrbahrer Forstweg, der in die Nähe der Einsatzstelle führte, überwunden werden. Außerdem waren 3 Mann der Bergwacht Oberstdorf mit dem Tankanhänger in Hinterstein zur Betankung der Hubschrauber angerückt.

Nach Einbruch der Dunkelheit konnte der Einsatz glücklicherweise ohne Personen- und größeren Sachschäden beendet werden.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum