Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Sonntag, 9. April 2017

Zwei Einsätze für die Bergwacht Rottach

Der sonnige Palmsonntag lockte viele Bergsportler ins Gebirge. Zweimal musste die Bergwacht Rottach-Egern Verunglückten helfen.

Gegen 15:30 Uhr wurde ein Gleitschirmflieger, der in einem Baumwipfel etwa 30 Meter über dem Boden im Bereich Brennerklamm am Schinder hing, von zwei Wanderinnen gemeldet. Sofort rückte das Bergrettungsfahrzeug mit einer Mannschaft aus. Dank der präzisen Ortsangabe und der Hilfe der beiden Melderinnen, die an der Fahrstraße Vallepp warteten und der Bergwachtmannschaft den Unfallort zeigten, konnte umgehend mit der Rettung begonnen werden. Der Gleitschirmpilot selbst konnte keinen Notruf absetzten, da er keinen Handyempfang in seinem Notlandebaum hatte.

Noch während der Einsatz lief, wurde ein weiterer Unfall gemeldet. Eine Wanderin hatte sich an den Rauheckalmen am Hirschberg die Hand verletzt. Eine zweite Mannschaft versorgte die Patientin und brachte sie ins Tal, wo sie dem Landrettungsdienst übergeben wurde.

Autor: bw rottach

Gleitschirmflieger Rettung aus 30m Fichte

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum