Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Montag, 27. März 2017

Zehnjähriger auf Skipiste verunglückt

Der junge Skifahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ein zehnjähriger Bub aus Hamburg hat am Montagvormittag auf der Suttenabfahrt die Kontrolle über seine Skier verloren und sich beim Sturz schwere Verletzungen zugezogen. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz. Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 9.30 Uhr. Der Zehnjährige, der gerade mit seinem Onkel und dessen Kindern Skiurlaub am Spitzing in einem Berggasthof direkt neben der Suttenabfahrt macht, absolvierte seine erste Abfahrt. Er war Richtung Quartier unterwegs. Etwa 80 Meter oberhalb der Talstation konnte der Zehnjährige auf der harten, teilweise eisigen Piste sein Tempo nicht kontrollieren und fuhr geradeaus Richtung Talstation. Kurz vor der Absperrung ließ er sich fallen und knallte in die Absperrung. Beim Aufprall zog sich der junge Skifahrer schwere Verletzungen am Oberschenkel, am Arm und im Brustbereich zu. Nach der Erstversorgung durch die Skiwacht wurde der Zehnjährige mit dem Heli 3 ins Klinikum München-Schwabing geflogen. Andere Skifahrer, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 08022/98780 zu melden.

Quelle: Tegernseer Zeitung vom 14. März 2017

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum