Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Montag, 11. Februar 2013

Aus Übungsituation wurde Realität

Winterausbildungswochenende der Bergwacht Neukirchen - Schwerer internistischer Notfall mit Christoph 15

Um jeder Situation gewachsen zu sein, ist eine gute Ausbildung unerlässlich. Aus diesem Grund veranstaltete die Bergwachtbereitschaft Neukirchen b. Hl. Blut am vergangenen Wochenende das jährlich stattfindende Ausbildungswochenende mit dem Schwerpunkt Winterrettung.

Am Samstag um 12.30 Uhr trafen sich rund 25 Bergretter und Bergretterinnen am Bergrettungsstützpunkt Hohenbogen, um nach einer kurzen Begrüßung durch das von Fischer Martin angeführte Ausbilderteam mit der Ausbildung in drei unterschiedlichen Stationen zu beginnen.

Mit der notfallmedizinischen Versorgung im Gelände befassten sich zwei Stationen. An einer davon wurden internistische Notfälle, wie Herzinfarkt oder Bewusstlosigkeit, und an der anderen chirurgische Verletzungen, wie Schienung von Knochenbrüchen oder Versorgung von Schnittverletzungen. An einer dritten Station wurde der richtige Umgang mit den Funkgeräten geschult.

Nach Abschluss des Zirkeltrainings wurde gemeinsam Abend gegessen, ehe man während des Flutlichtbetriebs das Abfahren und Transportieren eines Verletzten mit dem Akja übte. Nach der Schulung über Bergrettungstechniken, wurde ein weiterer wichtiger Teil der Bergwacht trainiert - die Kameradschaft. Die Bergwachtler wurden hierfür in vier gleich große Teams aufgeteilt. Die Aufgabe bestand darin, aus den zur Verfügung gestellten Materialien und den eigenen Skier einen Schlitten zu bauen und mit diesen eine bestimmte Strecke zu fahren. Nach einer kurzen Abschlussbesprechung ließ man den Tag ausklingen.

Am nächsten Tag wurde nach einem gemeinsamen Frühstück wieder an drei verschiedenen Stationen geübt, wobei davon wiederum zwei medizinische waren. An der Dritten wurden die Bergwachtkameraden in das Rettungsfahrzeug, ein Toyota LandCruiser, und in einen Skoda Yeti, der erst seit zwei Monaten im Dienst der Einsatzleitgruppe Oberer Wald steht, eingewiesen.

Während dem Üben an den Stationen wurden die Kameraden durch die Funkmeldeempfänger zu einer bewusstlosen Person an der Hohenbogenbahn-Talstation alarmiert. Sofort machte sich ein Voraustrupp auf den Weg zur Unfallstelle. Schnell wurde deutlich, dass es sich nicht wie normal auf der Skipiste üblich um Knochenbrüche oder Prellungen handelt, sondern um einen internistischen Notfall. Aufgrund der Schwere der Erkrankung wurde ein Rettungshubschrauber zum Transport in eine geeignete Klinik bestellt. Nach der Versorgung und der Stabilisierung durch die Bergwachtler und dem Landrettungsdienst, wurde der Patient mit Hilfe des Rettungswagens zur Bergrettungswache nach Neukirchen transportiert, wo kurze Zeit später der Hubschrauber aus Straubing landete. Dort übernahm die Hubschrauber-Crew den Patienten um diesen in eine geeignete Klinik zu fliegen. Während des gesamten Einsatzes betreuten die Bergwachtkameraden die aus Tschechien stammenden Angehörigen und erklärten ihnen das weitere Vorgehen des Rettungspersonals. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass das stetige Üben und Fortbilden immens wichtig ist, um in solchen Ernstfällen eine optimale Rettung gewährleisten zu können.

Nach Beendigung des Einsatzes verstauten und bereiteten die Bergwachtler ihre Versorgungs- und Hilfsmittel für nachfolgende Einsätze vor. Nach den Vorbereitungen fanden sich alle Teilnehmer zu einem stärkendem Mittagessen und einer Einsatzbesprechung im Berghaus ein. Das Ausbilderteam besprach mit den Einsatzkräften Stärken und Schwächen, und gab ihnen Verbesserungsvorschläge mit auf den Weg. Außerdem wurde auch angemerkt, dass bei einem eingespielten Team wichtig ist, nicht die Routine Überhand gewinnen zu lassen, da jeder Einsatz, insbesondere in der Bergrettung, unterschiedlich ist.

Wer Interesse an der Arbeit der Bergwacht Neukirchen hat, kann zu einer der Ausbildungsversammlungen kommen, den Bereitschaftsleiter Fritz Weber kontaktieren oder sich auf Internetseite unter www.bergwacht-bayern.de/neukirchen informieren.

Autor: bwnk/bf

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum