Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Freitag, 13. November 2015

Bergwacht Brannenburg - Rettungseinsatz

Hohe Asten

Am Donnerstag, den 05.11.2015 wurde die Bergwacht Brannenburg gegen 12:00 Uhr zu einem Notarzt-­‐Einsatz an der Hohen Asten gerufen. Der Lagemeldung der Leistelle zufolge sei ein Wanderer nach Sturz nun somnolent und habe sich Verletzungen an Kopf und Arm zugezogen.

Das Rettungsfahrzeug rückte mit vier Einsatzkräften ab, der Notarzt wurde landgebunden nachalarmiert.

Bei Eintreffen am Unfallort (Gasthof Hohe Asten) war der 75-­jährige Patient wieder ansprechbar. Er gab selbst an, eine Steinstufe übersehen zu haben, dort aufs Gesicht gestürzt und anschließend ohnmächtig geworden zu sein. Passanten haben ihn dann vom Hof auf die Terrasse getragen und etwas geschützt unterm Dach auf Decken gebettet. Dort sei der Patient wieder aufgewacht.

Der Patient erlitt eine größere Schürfwunde in der linken Gesichtshälfte und mehrere kleinere an linkem Arm und den Händen.

Bis zum Eintreffen des Notarztes, der mit dem Einsatzleitfahrzeug Brannenburg zum Unfallort gebracht wurde, wurden die offenen Wunden abgedeckt. Außerdem erhielt der Patient Sauerstoff über Maske, seine Vitalparameter wurden überwacht. Bodycheck war unauffällig.

Der Patient wurde auf das Vakuumbett umgelagert und unter Begleitung des Notarztes Kiefersfelden zum Parkplatz Hohe Asten abtransportiert. Dort erfolgte die Übergabe an den Rettungswagen. Der Patient wurde zur weiteren Abklärung und zum Röntgen in das Krankenhaus gebracht.

Text: Vroni Feicht

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum