Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Aktivitäten der Jugendgruppe 2019

Januar

Bei nicht ganz optimalen Bedingungen starten wir unsere Skitour: für einige die erste Skitour überhaupt. Wir lassen uns von etwas Regen am Anfang und kaltem Wind zur Brotzeit nicht unterkriegen. Auch gegen den fürchterlichen Pappschnee, der an den Fellen aufstollt bis die Ski mindestens 5kg mehr wiegen, kämpfen wir tapfer an.

Nur einer muß die Skitour bereits nach wenigen Metern wieder aufgeben: wenn man die Skischuhe nur so neben die Bindung hält, paßt sie leider nicht und man fällt alle paar Meter aus der Bindung raus.

Für alle anderen ist es eine sehr lehrreiche Tour: beginnend mit der richtigen Kontrolle des LVS-Gerätes beim Abmarsch, dem Aufziehen der Felle, bis hin zum Umstellen der Steighilfe und der richtigen Spuranlage. 

Auch die Abfahrt nach einer nur sehr kurzen Brotzeit (wegen dem eisigen Wind) stellt manchen vor eine Herausforderung: im Tiefschnee wollen die Ski nicht immer so, wie der Skifahrer will.

Trotz der Verhältnisse macht es allen riesig Spaß!

Februar

Aus Termingründen muss der Februartermin entfallen.

März

Im März greifen wir wieder an: Thema des Monats ist Knoten- und Materialkunde

Was brauche ich alles zum Klettern? Was mache ich damit? Und wie benutze ich das eigentlich? Zu Beginn der Sommerklettersaison treffen wir uns, um gemeinsam diese Fragen zu beantworten und unsere Knotenkenntnisse wieder auf Vordermann zu bringen.

Da die Standardknoten bei den meisten schon sehr gut sitzen, wagen wir uns an die nächste Schwierigkeitsstufe. Anschließend gehen wir an unsere Kletterwand und üben außer dem korrekten Einbinden ins Kletterseil auch die richtigen Seilkommandos bei Vor- und Nachstieg und den Standplatzbau.

April

Wie funktioniert unser Körper? Was sagt der Blutdruck aus?

Unser Bergwachtdoktor Tobi erzählt uns allerlei zum Thema Blut und Kreislauf. So erfahren wir, wie sich unser Kreislauf und die Atmung in der Höhe verändert und wie gefährlich zu hoher Blutdruck sein kann. Zudem erklärt er uns, welche Möglichkeiten es gibt um den Blutdruck, den Puls und die Sauerstoffsättigung zu überprüfen. Bei dieser Gelegenheit wird auch gleich der praktische Umgang mit Blutdruckmanschette, Stethoskop und dem Pulsoxymeter geübt.

Alle sind sehr interessiert und arbeiten begeistert mit.

 

 

Mai

Nach unserem letzten Besuch 2015 und dem Gegenbesuch letztes Jahr, sind wir dieses Jahr wieder bei der Wasserwacht in Perach eingeladen.

Bei traumhaftem Wetter machen wir uns am Freitag nach der Schule auf den Weg nach Perach. Die nicht mehr gewohnte Temperatur und die lange Autofahrt, macht einigen sehr zu schaffen, weshalb für diesen Tag keine Aktivität mehr geplant ist.

Auch wenn es am Abend bei einigen etwas später wurde, sind am Morgen wieder alle fit und motiviert. So steht am Samstag neben der Besichtigung der längsten Burg der Welt, auch eine Fahrt mit dem Motorboot auf dem Inn und Badegelegenheit im Badesee an. Trotz 15° Wassertemperatur wagen sich einige Mutige in die Kälte. Den Abend lassen wir dann noch beim gemeinsamen Grillen ausklingen.

Auch wenn das Aufstehen am Sonntag schwerfällt, steht vor der Heimfahrt noch eine Wanderung zum Aussichtspunkt an. Hier können unsere Bergwachtler unter Beweis stellen, dass sie das Wandern im Blut haben. Und so treten wir nach drei erlebnisreichen Tagen gegen Mittag die Heimreise an und hoffen, dass bald wieder ein Gegenbesuch möglich ist.

 

Die Mutigen
Auf dem Weg zum Aussichtspunkt
Besichtigung der längsten Burg der Welt
Motorbootfahrt auf dem Inn

Juni

Am Sonntag den 30.06.2019 fand die diesjährige Naturschutzwanderung der Bergwacht Unterammergau statt, bei der auch die Jugendgruppe vertreten war.

Das unter Naturschutz stehende Pulvermoos mit seinen seltenen Pflanzenarten, eignet sich perfekt um über die heimische Flora und Fauna mehr zu erfahren.

 

Juli

Als Vorbereitung für den allljährigen Kletterausflug in die Fränkische Schweiz, treffen wir uns im Juli zum Klettern am Frauenwasserl.

Dabei wiederholen wir noch einmal die Knotenkenntnisse und den Umgang mit dem Seil, das schon sehr gut funktioniert. Auch eine Zweite Seillänge und der Vorstieg ist für manchen kein Problem.

August

Es ist wieder soweit unser alljähriger Kletterausflug in die Fränkische Schweiz steht an.

Da viele über die Sommerferien in den Urlaub gefahren sind, brechen wir mit nur 5 Kindern auf um 3 Tage zu Klettern.

Nachdem wir am Freitag nach der Anreise schon einen perfekten Klettertag hatten, starten wir am Samstag mit besten Absichten um dies zu wiederholen. Kaum am Parkplatz angekommen beginnt es jedoch zu Regnen, und so beschließen wir eine kleine Wanderung zu machen und zum Eis essen zu gehen. Trotz Regenschauer bleibt der Nachmittag im Großen und Ganzen trocken und wir kommen doch noch zum Klettern, auch ein Besuch im Schwimmbad darf nicht fehlen.

Der Sonntag gestaltet sich wieder als perfekter Klettertag, und so treten wir nach dem Mittagessen die Heimreise an.

 

01204 Besuche01204 Besuche01204 Besuche01204 Besuche01204 Besuche

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum