Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Montag, 8. Dezember 2014

Bei der Bergwacht haben wir uns kennen und lieben gelernt. Gut ausgebildete Verstärkung für die Bergwachtbereitschaft Bergen

Dass man bei der Bergwacht eine gute, belastbare Kameradschaft findet, ist allgemein bekannt; dass aus dieser Kameradschaft bisweilen lange und gute Freundschaften entstehen, ist nicht ungewöhnlich;

dass man bei der Bergwacht aber auch die Liebe seines Lebens finden kann, haben nun Uli W. und Dr. Thomas H. unter Beweis gestellt. Beide verstärken die Bergwachtbereitschaft Bergen seit Herbst dieses Jahres.

 

In der Bayerischen Landeshauptstadt haben beide unabhängig voneinander den Weg zur Bergwacht München gefunden. In einer Bereitschaft mit fast 250 Bergwachtfrauen und Bergwachtmännern, 7 Bergwachtärzten und 25 Bergwacht-Anwärtern haben die beiden ihre Ausbildung zur Bergwacht-Frau / zum Bergwacht-Mann absolviert. Auch wenn Uli und Thomas auf Grund ihrer vielfältigen Aktivitäten in den winterlichen und sommerlichen Bergen und in Anbetracht der medizinischen Vorbildung von Thomas wenig Probleme mit der umfangreichen Ausbildung hatten, so erinnert sich Uli doch noch mit Grausen daran, als man ihr im Rahmen eines Prüfungsteiles einen der größten und schwersten Münchener Bergwachtkameraden als Übungsverletzten für eine gemeinsame Abseilstrecke überantwortete.

 

Die gemeinsame Leidenschaft für die Berge, erste Einsatzerfahrungen in den "Münchner Hausbergen“ Sudelfeld, Spitzing, Brauneck und Garmisch und die Freude am Dienst für den Nächsten hat die beiden zusammenwachsen und die Liebe füreinander entdecken lassen.

 

Zusammen wohnen sie seit Anfang dieses Jahres in Bergen und können sich hier ihren Lebensmittelpunkt für die Zukunft vorstellen.

 

Die Zeit, die ihnen neben Beruf und Bergwacht noch bleibt, verbringen sie gerne in den heimatlichen Bergen oder entdecken gemeinsam neue Ziele in anderen Ländern.

 

Mit Uli als dritter Frau innerhalb der Bergwacht Bergen hat die Bereitschaft ihre "Frauenquote“ – auch ohne gesetzliche Vorgaben - deutlich gesteigert.

 

Mit Thomas, der sich nach seiner Ausbildung zum Bergwachtmann dieses Jahr auch noch in mehreren Modulen zum Bergwacht-Notarzt weiterbilden hat lassen, steht der Bergwacht Bergen ein zusätzlicher, gut ausgebildeter, sehr erfahrener und universell einsetzbarer Bergwacht-Arzt zur Verfügung. In der Bergwachtbereitschaft Bergen hat er sein Wissen und seine Erfahrung bereits aktiv in die Notfallmedizinische Ausbildung mit eingebracht.

 

Die Bergwachtbereitschaft unter ihrem Bereitschaftsleiter Dr. Kristian K. und besonders das Sanitäts-Ausbilderteam um Günter H. freuen sich über diese gut ausgebildete Verstärkung "im Doppelpack“.

 

Sollten auch Sie Interesse an der sicherlich fordernden, aber auch sehr interessanten Ausbildung zum aktiven Mitglied der Bergwacht haben, so sind Sie jederzeit herzlich willkommen – auch dann, wenn Sie die Liebe Ihres Lebens bereits gefunden haben ;-)

 

Die Bergwachtbereitschaft trifft sich jeden Dienstag, um 20.00 Uhr im Bergwachthaus auf dem Hochfelln-Parkplatz.

 

Wenn Sie die Bergwacht zwar nicht persönlich verstärken können, aber die (Jugend -) Arbeit gerne unterstützen möchten, können Sie auch Förder-Mitglied werden. Weitere Fragen dazu beantwortet Ihnen gerne der Bereitschaftsleiter der Bergwacht Bergen, Herr Dr. Kristian K. (Tel. 08662/ 8674) oder die Mitglieder der Bergwacht.

 

C.N.

Autor: Bergwacht Bergen

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum