Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Montag, 11. Februar 2019

14-jährige Snowboarderin stürzt bei Schanzensprung aus rund zehn Metern Höhe auf den Rücken ab

Ehrenamtlicher Pistenvorsorgedienst der heimischen Bergwacht Bad Reichenhall am Götschen im Einsatz

BW Rei  EBISCHOFSWIESEN/LOIPL – Während „Christoph 14“ und die Reichenhaller Bergwacht am Sonntagmittag am Predigtstuhl eine verunfallte Tourengeherin retteten (wir berichteten), wurde im Wintersportgebiet Götschen eine 14-jährige Snowboarderin schwer verletzt, als sie über eine Schanze fuhr und aus geschätzten zehn Metern Höhe auf den Rücken abstürzte. Der ehrenamtliche Pistenvorsorgedienst der Reichenhaller Bergwacht übernahm die medizinische Erstversorgung, wobei der Notfallsanitäter, die Rettungsassistentin, der Rettungssanitäter und ein zufällig anwesender Notarzt kurz nach 13 Uhr das Reichenhaller Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt anforderten. Die Bergwacht brachte die Münchnerin mit dem Akja von der Mitte der Halfpipe zur Talstation und übergab sie dort an die Besatzung des nachgeforderten Saalach-Hinterglemmer Notarzthubschraubers „Martin 6“, die sie zum Salzburger Landeskrankenhaus flog.

Bereits  gegen 11 Uhr musste der ehrenamtliche Pistenvorsorgedienst eine 23-jährige Skifahrerin aus Laufen mit vermutlich gebrochenem Unterschenkel und gegen 15 Uhr noch eine neunjährige Skifahrerin aus Dänemark mit vermutlich gebrochenem Unterarm nach einem Zusammenstoß versorgen. Der Landrettungsdienst des Roten Kreuzes übernahm die beiden Verletzten und brachte sie zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Autor: BW Rei E 05__2019

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum