Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Nachrichten

Freitag, 20. April 2012

Fit für die Sommersaison - Geländeausbildung 2012

Am Samstag, 14.04.2012, fand auf der Bergwachthütte in Burglesau die jährliche Geländeausbildung statt.

Bericht und Eindrücke

Am Vormittag wurden zwei Gruppen gebildet. In der ersten Gruppe wurde durch

NFM-Ausbilder Steffel nochmals notfallmedizinische Themen erläutert.

Hierbei konnte nochmals das richtige Hilfsmittel und Handling praxisnah geübt werden.

Bei der zweiten Gruppe wurde durch Michel nochmals das Thema Standplatzbau am Felsen geschult. Danach konnten die Teilnehmer nochmals selbständig Standplätze an verschiedenen Hakentypen und mittels mobilen Sicherungsmitteln einrichten.

Zusätzlich wurden noch die verschiedenen Möglichkeiten der Verankerung des Statikseilsatzes durchgespielt (Bohrhakenverankerung, an Bäumen mit Seil oder Schlingen,...).

Nach einer kurzen Mittagspause stand dann am Nachmittag ein Fallbeispiel auf dem Programm.

Das Meldebild lautete: „Abgestürzter Kletterer am Kletterfelsen Katzenbuckel bei Stübig im oberen Bereich der Route Brüchige Talseite“.

Nach Erreichen des Felsen, stellte sich der Mannschaft die Situation dar, dass der Verunfallte in ca. 30m Höhe vom Wandfuß auf einem ausgesetzten schmalen Band lag und dabei über Kopf- und Rückenschmerzen klagte, jedoch ansprechbar war.

Deshalb wurde vom Einsatzleiter (Christian) ein Voraustrupp (Düsi, Matze & Tom) zum Patienten geschickt. Dieser musste zum Patienten klettern und ein Geländeseil einrichten, um weitere Maßnahmen durchführen zu können. Aufgrund des Verletzungsbildes und der ausgesetzten Unfallstelle, entschied sich Düsi, den Patienten mittels Crashbergung zu bergen.

Hierbei wurde durch die Kameraden Martin & Tom der Einsatz des Statikseiles vorbereitet, um dann den Retter mit Patienten bergen zu können.

In der Zwischenzeit wurde durch das Team Scheich weitere erforderliche Maßnahmen am Wandfuß eingerichtet. Denn vom Wandfuß musste der Patient nochmals eine 60m lange und steile Böschung hinab transportiert werden. Nach der medizinischen Grundversorgung und Bergung, wurde dann die Übung mit einer Nachbesprechung abgeschlossen.

Hierzu nochmals vielen Dank an unseren Patienten Rudi.

Um ca. 17 Uhr wurde dann der Ausbildungstag beendet und mit fränkischen Bier und Bratwörscht auf der Hütte zum gemütlichen Teil übergegangen.

 

Weiter Bilder im internen Bereich.

Autor: BW Bamberg

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum