Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Sonntag, 28. September 2014

Verletzte und erschöpfte Bergwanderer in Ruhpolding: Zwei Taubergungen an einem Tag

Schönstes Herbstwetter trieb am Sonntag viele Wanderer ins Gebirge, die Ruhpoldinger Bergwacht musste mehrmals ausrücken.

Um die Mittagszeit verletzte sich eine junge Bergsteigerin in der Schmid-Kunz-Führe an der Hörndlwand. Vorauskletternde Begeher hatten wohl einen Steinschlag ausgelöst, der die 30-Jährige am Arm traf. Die Ruhpoldinger Mannschaft rückte sofort mit mehreren Fahrzeugen aus, da Einsätze am Hörndl häufig größeren Aufwand bedeuten. Zwei Retter eilten zu Fuß Richtung Wand, um die Erstversorgung der Patientin zu übernehmen. Glücklicherweise herrschte gutes Flugwetter, so dass parallel zusätzliche Kräfte sowie ein Arzt mit dem Helikopter Christophorus 4 aus St. Johann in Tirol an den Berg fliegen konnten. Am Unfallort angekommen, versorgten die Rettungskräfte die Patientin und flogen sie per Taubergung Richtung Tal. Den Kletterpartner begleiteten die Retter zu Fuß Richtung Brander Alm.

Auf der Fahrt zum Einsatzort war die Mannschaft bereits Zeuge eines schweren Verkehrsunfalls geworden. Ein Radfahrer stieß im Ortsbereich von Ruhpolding mit einem Auto zusammen und verletzte sich am Kopf. Die Bergretter übernahmen die Erstversorgung und übergaben den Patienten ans Rote Kreuz.

Kaum waren die Einsatzkräfte der Bergwacht Ruhpolding ans Depot zurückgekehrt, alarmierte die Leitstelle Traunstein erneut. Ein älterer Bergwanderer wollte über den Mittleren Kraxenbach zum Sonntagshorn aufsteigen. Unterhalb des Gipfels verließen den Mann die Kräfte und er alarmierte die Bergrettung. Die Ruhpoldinger Mannschaft rückte erneut aus und fuhr mit mehreren Einsatzfahrzeugen in die Schwarzachenalm. Viele Wanderer schauten zu, wie der Helikopter Christophorus 4 noch einmal ins Ruhpoldinger Einsatzgebiet flog. Mit einem Ruhpoldinger Retter am Tau flog er aufs Sonntagshorn und holte den erschöpften Bergwanderer ins Tal.

Autor: Bergwacht Ruhpolding

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum