Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Montag, 23. November 2015

Bergwacht Ruhpolding übt Evakuierung der Rauschbergbahn

Ruhpolding. Mit rund einem Dutzend Bergrettern der Bereitschaften Ruhpolding und Inzell sowie Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr übte die Bergwacht im November die Seilbahnevakuierung der Rauschbergbahn.

 

Szenario war ein Ausfall der Pendelbahn, bei der eine der beiden Gondeln über Felsgelände oberhalb der Stütze zum Stehen kommt. Dieser Bereich ist für die im Tal deponierte Bergegondel nicht zugänglich und muss durch die Bergwacht evakuiert werden. Im Ernstfall befinden sich bis zu 20 Personen in der Gondel und müssen so schnell wie möglich nach oben geborgen werden.

Dazu hängen sich an der Bergstation zwei Retter über einen Transportwagen aus Seilrollen ins Zugseil der Bahn. Gehalten von einem winden-gesteuerten Seil fahren sie talwärts zur Gondel. Einer der beiden Retter steigt über die Dachluke in die Kabine, betreut die Fahrgäste und erklärt den Ablauf der Bergung. Der erste Fahrgast wird über Sitzgurt und Flaschenzug aus der Kabine gehoben und in Betreuung des zweiten Retters, des sogenannten Schaffners, zur Bergstation gefahren.

Das Verfahren wird so oft wiederholt, bis die Kabine leer ist. Dabei pendelt der Schaffner permanent zwischen Gondel und Bergstation. Auf Talfahrt nimmt er Medikamente, Verpflegung oder Decken mit, bergwärts einen Fahrgast.

Der große Vorteil dieser Methode: Alle Fahrgäste werden sofort in die sichere und beheizte Bergstation der Rauschbergbahn geborgen und können von dort per Auto oder Hubschrauber ins Tal befördert werden. Von der Rettungswinde über 400 Meter Seil bis zu Sicherungsmaterial liegt sämtliche Ausrüstung für die Evakuierung permanent einsatzbereit in der Bergstation der Rauschbergbahn. Die Bergung kann auch bei Stromausfall durchgeführt werden. sna

 

 

 

Autor: BW Ruhpolding

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum