Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Montag, 12. Januar 2015

Berchtesgadener Landesstiftung spendet 153.000 Euro für persönliche Schutzausrüstung

Der symbolische 153.000 Euro-Scheck der Berchtesgadener Landesstiftung ging von Landrat Georg Grabner an den Bergwacht-Regionalleiter Chiemgau, Thomas Küblbeck.

Die zwölftägige Rettung von Johann Westhauser aus der Riesending-Schachthöhle im Juli letzten Jahres am Untersberg (Landkreis Berchtesgadener Land) war für die heimischen Bergretter mit viel Sach- und Personalaufwand verbunden: Die sechs Bergwacht-Bereitschaften aus dem Landkreis waren mit 180 Aktiven gefordert wie nie zuvor.  Dabei wurde deutlich, welchen großen Stellenwert die Bergretter in Bayern spielen und wie wichtig deren bestmögliche Absicherung ist. Durch den Freistaat Bayern werden die Einsatzfahrzeuge, Kommunikationsmittel, Rettungsgeräte und zum Teil auch Schutzausstattungen für die Bergretter finanziert. Trotz dieser umfassenden Unterstützung müssen die Bergwachten insbesondere für die Beschaffung der persönlichen Schutzausrüstung der Bergretter umfangreich Spendenmittel generieren und einsetzen. Hinzu kommt noch, dass ein wesentlicher Teil der Bergausrüstung durch die Bergretter selbst beigestellt und finanziert werden muss.

Aus diesem Grund entschied Landrat Georg Grabner die Einsatzkräfte in diesem Punkt zu unterstützen. Der Landrat war beim Höhlenrettungseinsatz in der Riesending Schachthöhle auch des Öfteren persönlich vor Ort, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu verschaffen. Bereits hier war klar, dass das persönliche Material im Einsatz hohen Belastungen ausgesetzt ist und regelmäßig ausgetauscht werden muss.

Mit der Spende der Berchtesgadener Landesstiftung ist nun ein großer Schritt getan. Mit dem Betrag haben die aktiven Einsatzkräfte im Berchtesgadener Land die Möglichkeit sich für 280 Euro pro Mann und Jahr mit Einsatzbekleidung auszustatten. Die Kalkulation sichert die Neubeschaffung vorerst für drei Jahre. Die Bergwacht hofft nun auf weitere Landkreise, die dem Beispiel von Berchtesgaden folgen und Ihre Retter so tatkräftig unterstützen. 

Landrat Georg Grabner (Mitte), Bergwacht-Regionalleiter Chiemgau - Thomas Küblbeck (rechts), Bereitschaftsleiter (von links) Dr. Klaus Burger, Ludwig Lang, Martin Wagner, Siegfried Fritsch, Lorenz Aschauer, Rudi Fendt und Thomas Stöger. - Foto: Bittner

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum