Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Donnerstag, 21. März 2019

Jugendförderpreis für die Bergwacht Jugendgruppe

Preisverleihung in der Grassauer Bürgerversammlung

Der projektbezogene Jugendförderpreis, dotiert mit 2.000 Euro, wurde in der Grassauer Bürgerversammlung an die Jugendgruppe der Bergwacht Grassau verliehen.

Bereits zum 13. Mal konnte, dank der großzügigen Spende einer Grassauer Familie, die anonym bleiben möchte, ein Jugendförderpreis mit 2.500 Euro verliehen werden. Dieser splittet sich in einen personenbezogenen Preis und in einen Projektpreis. Mit diesem Preis sollen, so Bürgermeister Rudi Jantke weiter, Projekte aber auch Personen, die sich um die Jugendarbeit verdient gemacht haben, gefördert werden. Die Jury, bestehend aus Jugendreferentin Daniela Ludwig, Bürgermeister Jantke, zweiter Bürgermeisterin Doris Noichl und Geschäftsleiter Peter Enzmann, habe entschieden, den projektbezogenen Preis an die Jugendgruppe der Bergwacht Grassau zu verleihen.

Mit dieser Auszeichnung, so Jantke, werden die vielfältigen Aktivitäten der Jugendgruppe und das ehrenamtliche Engagement von Jugendleiter Sepp Rier und seinen Kameraden gewürdigt. Wichtige Werte wie Kameradschaft, Teamarbeit und Hilfsbereitschaft, verbunden mit dem ehrenamtlichen Einsatz für Mitmenschen, werden in vorbildlicher Weise vermittelt, betonte Jantke. Zudem biete die Bergwacht-Jugendgruppe eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, in der die Wertschätzung für die Natur und Umwelt gefördert werde. Durch die fundierte bergspezifische und rettungstechnische Ausbildung, durch die vielfältigen sportlichen Aktionen, bei denen der Spaß am Bergsport nicht zu kurz komme, werden die Kinder und Jugendlichen an die wichtigen und verantwortungsvollen Aufgaben der Bergwacht herangeführt, erklärte das Gemeindeoberhaupt.

Mit einer großen Schar Kinder und Jugendlicher wurde der Preis in Empfang genommen. Sepp Rier, der Leiter der Gruppe, informierte, dass im Januar 2018 mit dem Aufbau der Jugendgruppe begonnen wurde und nun knapp 40 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren aktiv seien. Wie jeder Verein, so kämpfe auch die Bergwacht um aktive Mitglieder. Umso wichtiger sei es bereits bei den Kindern und Jugendlichen mit der Nachwuchsförderung zu beginnen und die Jugend an das Ehrenamt heranzuführen. Voll Begeisterung betonte Rier, dass alle aktiv anpacken und die Arbeit mit den Kindern Spaß mache.

Autor: Tamara Eder

Die Jugendgruppe der Bergwacht Grassau mit ihren Betreuern, angeführt von Jugendleiter Sepp Rier (r.), der Bürgermeister Rudi Jantke (2. v. r.) den Jugendförderpreis der Marktgemeinde Grassau überreichte
Die Jugendgruppe der Bergwacht Grassau mit ihren Betreuern, angeführt von Jugendleiter Sepp Rier (r.), der Bürgermeister Rudi Jantke (2. v. r.) den Jugendförderpreis der Marktgemeinde Grassau überreichte
Bürgermeister Rudi Jantke (v. r.) überreicht Jugendleiter Sepp Rier den Jugendförderpreis
Bürgermeister Rudi Jantke (v. r.) überreicht Jugendleiter Sepp Rier den Jugendförderpreis
Urkunde des Jugendförderpreises
Urkunde des Jugendförderpreises

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum