Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

12.03.10: Massenkarambolage bei Hermannsdorf

Am Morgen um 07:32 Uhr wurde der Einsatzleiter Vorderer Wald und um 07:36 Uhr die Bereitschaft Bogen zum Notfalleinsatz alarmiert. Die Leitstelle teilte mit, dass es eine Massenkarambolage zwischen Straubing und Bogen in Höhe der „Hafnerbrücke“ gibt.

Sofort führen Bergwachtler zur Einsatzstelle. Parallel rückte das Bergwachtfahrzeug von der BRW St. Englmar aus. Vor Ort herrschte starkes Glatteis. An der Unfallstelle waren ca. 40 Fahrzeuge und 3 Lastzüge auf ca. 300 m ineinander gefahren bzw. gerutscht. Zusammen mit den Kameraden des Rettungsdienstes, Einheiten des BRK, der Malteser, der umliegenden Feuerwehren und der Wasserwacht vorsorgten die Bergretter die Verletzten bis diese in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden.

Im weiterer Verlauf wurden zwei Zelte (FFW / Malteser) aufgestellt und von den alarmierten Betreuungseinheiten betrieben. Gegen 09:00 Uhr war der Einsatz fr die Bergwacht beendet.

Einsatzleitfahrzeug an der Einsatzstelle
Einsatzleitung
Bergwachtler an der Unfallstelle
Patientin wird betreut
Teile der eingestetzen Kräfte
Blick über die Brücke
FFW beim Zeitaufbau
Polizeihubschrauber über der Einsatzstelle

Nach oben

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum