Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Insgesamt verfügt die Bergwacht Immenstadt über 60 Mitglieder. Die Einsatzbereitschaft rund um die Uhr stellen 43 aktive Einsatzkräfte sicher. Davon sieben Einsatzleiter, zwei Bergwachtärzte und drei Lawinenhundeteams. Zusätzlich ist ein Bergretter im Kriseninterventionsdienst (KID-Berg) der Bergwacht Allgäu eingebunden sowie zwei weiterere in der Höhlen- bzw. Canyonrettung tätig. Beim Technikfahrzeug, welches die Einsatzleitung bei fordernden Einsätzen unterstützt, sind vier Bergretter federführend beteiligt.

Seit der Gründung unserer Bereitschaft im Jahr 1923 steht der Mensch im Mittelpunkt. "Menschen zu helfen, denen in den Bergen und in unwegsamen Gelände ein Missgeschick ereilt, zählt zu unserer Hauptaufgabe".

Unser Einsatzgebiet liegt zwischen dem Gunzesrieder Tal im Süden und Weitnau / Niedersonthofen im Norden. Der Bereich um den Rottachberg stellt die östliche Dienstgrenze dar. Im Westen ist es die Stadtgrenze bei Ratholz. Die Einsatzschwerpunkte sind in den Bereichen der Liftanlagen „Mittag-Schwebebahn“, „Alpsee Bergwelt“ und der Nagelfluhkette. Zusätzlich unterstützen wir die Bereitschaft Bad Hindelang im Vorhaltedienst an den Skianlagen in Oberjoch.

Ihr Peter Ellmann
Bereitschaftsleiter der Bergwacht Immenstadt


Nachrichten

31.07.2011

Gleitschirmflieger - Startabbruch mit Folgen

IMMENSTADT - Bei einem Startabbruch eines Gleitschirmflieger-Piloten am Mittag-Gipfel zog sich der Pilot eine Knöchelverletzung und ein Schleudertrauma im Halswirbelbereich zu.

02.06.2011

Bergführer-Prüfung bestanden

Aktiver Bergretter besteht alle Prüfungen zum staatlichen Bergführer

15.05.2011

Langwieriger Bergrettungseinsatz bei Nacht

Immenstadt - Über fünf Stunden benötigten Einsatzkräfte der Bergwacht Immenstadt, um einen abgestürzten Wanderer und dessen zwei Begleiter zu retten.

24.04.2011

Gleitschirm nach Flugfehler abgestürzt

IMMENSTADT - Nach einem Flugfehler ist ein 41-jähriger Oberallgäuer am Karfreitag aus 20 Meter Höhe abgestürzt.

04.04.2011

Die ersten Sommereinsätze 2011

Schönes Wetter, sommerliche Temperaturen lockten viele Wanderer ins Gebirge. Die schneefreien Wanderwege und Qutoor-Anlagen standen im Mittelpunkt.

Zeige Ergebnisse 31 - 35 von 101.

«

1

2

3

4

5

6

7

»


Ich bin um die 14 Jahre alt (oder  älter). Sport- und naturbegeistert.
Fahre gerne Ski und bin kletterintressiert. Anderen Menschen zu helfen macht mir Freude.
Dann bist du bei uns richtig!! Wir freuen uns auf Dich.

Nähere Infos bei
Manuel Kleiter (Jugendgruppenleiter)
Tel.: 0172 / 6753 016

mehr

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum