Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Willkommen auf den Seiten der Bergwacht Straubing

Wir sind ein Team von 25 aktiven Bergwachtfrauen und -männern, die sich ehrenamtlich für die Bergettung in Bayern engagieren. Seit der Gründung unserer Bereitschaft im Jahr 1936 ist es unsere Aufgabe, Menschen aus Bergnot zu retten, das heißt Wanderern, Snowboard- / Ski- / Schlittenfahrern und Kletterern bei Notfällen zu helfen.
Gemeinsam mit den Kameraden aus Bogen und Viechtach sind wir im Bereich südlich von Straubing bis nördlich von Viechtach an 365 Tagen 24 Stunden der erste Ansprechpartner für die Integrierte Leitstelle bei Unfällen in unwegsamem Gelände.
Unser Einsatzgebiet im Wintervorsorgedienst ist das Pröller-Ski-Dreieck.

Ihr Ralph Scholtis

Bereitschaftsleiter der Bergwacht Straubing

Organisation / Termine

16_17_Dienstplan_BW_SR_v161201_.pdf

  • Ausbildung wöchentlich am Freitag entsprechend Ausbildungsplan im BRK Haus bzw. in der Fahrzeug Garage (siehe Ausbildungsplan)
       
  • 24.02.2017 20:00 Ausbildung im BRK Zentrum
  • 11.03.2017 Eignungstest Winter am Arber
  • 17.03.2017 19:00 Jahreshauptversammlung mit Wahlen (Saal, BRK-Zentrum
  • 08.07.2017 Naturschutzprüfung in Straubing
  • 15.07.2017 Sanitätsdienst bei der Fa. Strama + Kletterwand Betrieb
  • 23.07.2017 Kletterwand - Betrieb im Tierpark
  • 16.09.2017 Eignungstest Sommer
  • 25.11.2017 Simulationstraining in Bad Tölz

Nachrichten

11.02.2017 Drei Versorgungen am Nachmittag

Gleich drei Verletzte – davon zwei parallel – musste die Bergwacht Straubing beim Vorsorgedienst am sonnigen Samstag Nachmittag versorgen. Auf der Fuchsabfahrt des Pröller’s (Archivphoto) stürzte ein Skifahrer und zog sich eine Schulterluxation zu. Der alarmierte Notarzt wurde im Christoph 15 herbeigeflogen; dieser wurde durch die BWB Straubing am Parkplatz Klinglbach eingewiesen. Noch während der Versorgung des ersten Patienten – gemeinsam mit einem Kameraden der Bereitschaft Viechtach - fiel einem anfahrenden Bergwachtmann ein gestürzter Junge auf. Parallel zum Abtransport des Erwachsenen wurde der zweite Akja herbeigebracht. Nach der Schienung des gebrochenen Arms wurde der junge Mann zum wartenden Hubschraubernotarzt gebracht und danach an der RTW übergeben. Der Hilferuf des dritten Patienten – ausgelöst durch die ILS -  ging bei der Bergwacht Straubing nach Dienstschluss auf dem Weg zum Einsatzfahrzeug ein. Mit diesem wurde der Standort des dritten Verletzten angefahren; der Skifahrer wurde durch die begleitende Bergwachtärztin untersucht und nach dem Eintreffen des Rettungsdiensts an den RTW übergeben. 

27.01.2017 Zwei Einsätze zeitgleich

Langlaufloipe in Wiesenfelden:
Gemeinsam mit dem Einsatzleiter vorderer Wald und den Kollegen der Bergrettungswache St. Englmar wurde die Bereitschaft Straubing am Freitag 27.01.17 nach Wiesenfelden alarmiert. Ein verletzter Langläufer musste von der Höhenberger Loipe geborgen und dem BRK übergeben werden. Aufgrund des hohen Schnees neben der Loipe gestaltete sich die Bergung trotz des eingesetzten ATV als Herausforderung für alle Beteiligten. 

„Mann in Schacht“:
Parallel zum Loipeneinsatz in Wiesenfelden wurde die Bereitschaft zu einem Notfall im Süden der Stadt gerufen. Ein älterer Herr war in einen ca. 7m tiefen Schacht gestiegen und konnte aus eigenen Kräften nicht mehr heraussteigen. Die Bergung durch die FFW Straubing lief standardmäßig ab; der Einsatzleiter der BWB Straubing musste nicht mehr eingreifen. 

Quelle: Alle Beiträge und Fotos Bergwacht Straubing

                                                         1 2

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum